Sprache

 

Das Orchester


Die Zielsetzungen von ursprünglichem Musikkreis und jetzigem Orchester sind gleich geblieben:

- Zur eigenen Freude spielen, ungeachtet des Alters, in einer entspannten Atmosphäre mit geduldigem Üben.

- Zur Freude anderer, vor allem Älterer, eine abwechslungsreiche, unterhaltsame Musik spielen.

Die Notenbibliothek ist mittlerweile sehr umfangreich geworden. Sie enthält viele Tänze wie Walzer und Polkas, Charakterstücke wie „Russisch“ oder „Ungarisch“, Märsche, darunter solche aus der Klassik. Besonders gepflegt wird das Repertoire an Ouvertüren aus Opern und Operetten wie „Dichter und Bauer“, „Der Kalif von Bagdad“, „Die schöne Galathea“, um nur einige zu nennen; ihre herrlichen Melodien werden sonst selten gehört. Natürlich fehlt es nicht an Kompositionen aus der Klassik, z. B. Sinfonien. Auch Schlager wie „Eviva Espagna“ werden zur Entspannung in Programme eingebaut. Nach dem Motto „Die Älteren sind auch jünger geworden“ wird langsam ein Repertoire mit Stücke aus Musicals oder Filmen aufgebaut wie etwa „A salute to the Big Apple“ .

Das Orchester besteht zurzeit aus etwa 40 Damen und Herren ehemaliger Berufsmusiker und  ambitionierten Amateuren mit unterschiedlicher beruflicher Vergangenheit. Die Altersstruktur reicht von 56 bis 95 Jahre.